Raum
für
Marken

A

Sie haben ein Ziel? Wir schaffen die Räume, mit denen es erlebbar wird und in Erinnerung bleibt. Sie haben eine Aufgabe. Wir haben Fragen, die Sie sich so vielleicht noch gar nicht gestellt haben. Sie haben eine Vorstellung. Unsere Sicht von außen ist die Chance für eine neue Perspektive dazu.

Wir kooperieren mit einem eingespielten Netzwerk bewährter Experten. Gemeinsam stehen wir für einfache Lösungen, die überzeugen und begeistern. Weil wir immer zuerst fragen „warum nicht?“ statt „warum?“.

O

Messekonzepte

Ein aufgeräumtes Umfeld für wirkungsvolle Präsentationen
Ein aufgeräumtes Umfeld für wirkungsvolle Präsentationen
Überraschung und Aufmerksamkeit sind sicher.
Überraschung und Aufmerksamkeit sind sicher.
Ein aufgeräumtes Umfeld für wirkungsvolle Präsentationen
Ein aufgeräumtes Umfeld für wirkungsvolle Präsentationen
Durch die Spiegelung werden in den Sehschlitzen die Zitate lesbar.
Durch die Spiegelung werden in den Sehschlitzen die Zitate lesbar.

Hummel Küchenwerk

Wie inszeniert man über 100 Designer-Küchenfronten für Kochenthusiasten auf kleinstem Raum? Und wie kitzelt man dabei die Sinne, ohne die Exponate mit Dekoration zu überfrachten?

Ein an der Decke inszeniertes Austernessen spiegelt sich kopfüber in der hochpolierten Edelstahl-Oberfläche eines zentralen Bemusterungsblockes.

Das weltweite Händlernetz mit Händlerforum
Die übersichtliche Zuordnungen der Produktmarken der Dienstleistung und der Exponate
Die übersichtliche Zuordnungen der Produktmarken der Dienstleistung und der Exponate

Caterpillar

Reduktion auf das Wesentliche: ein komplexes Leistungsspektrum und die Zweimarkenstrategie von CAT und MAK unter der Dachmarke Caterpillar.
Durch ein klares Raumkonzept wurde das Selbstbewusstsein als Player für weltweiten Service und Refit neu erlebbar.

Die neueste Herrenkollektion wurde wie ein Schatz in einem Tresorraum präsentiert. Zutritt nur für ausgewählte Kunden!
Sicherheitsstufe 2
Protected Area’ Temporäre Rauminszenierung für CLOSED

CLOSED auf der Pitti Uomo in Florenz

Schon in der vorhergehenden Saison wurde das CLOSED Archiv („SECURE ARCHIVE“) für die Besucher geöffnet. In der folgenden Saison kam mit dem Tresorraum („PROTECTED AREA“) die nächste „Sicherheitsstufe“.

Ein Projektionsband innerhalb des Baudocks zeigt auf die spezifischen Leistungen der Marken und den gemeinsamen Horizont des Werftenverbundes

ThyssenKrupp Werften: Blohm+Voss / Nordseewerke

Ein „Baudock“ als funktionaler Showroom für Exponate, Medienpräsentationen und eine Lounge.
 Übersetzung einer Dreimarkenstrategie unter dem Dach der ThyssenKrupp Werften.

Testaufbau und europaweite Ausschreibung für die Medientechnik.
In Zusammenarbeit mit der Event-Agentur Kontrapunkt Hamburg: Logo!

Deutscher Pavillon für die Initiative erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Entwicklung eines Kommunikations- und Designkonzeptes für den deutschen Pavillon. Erstmalige Entwicklung eines runden, interaktiven Informationsmoduls in Kombination mit abgestimmten Themenmotiven auf einem 360° Projektionszylinder. Besondere Herausforderung ist die Einsetzbarkeit des Systems weltweit.

Future Lab’ Einsatz auf mehreren Veranstaltungen
Durchgang zur Vermittlung komplexer Zukunftsthemen
Visualisierungskonzept für zukünftige Netzarchitekturen im Maschinenbau

Future made by Weidmüller

Ein Future Lab als abgeschirmter Präsentationsraum und Wissenstransformator für die Darstellung komplexer Zusammenhänge industrieller Informationstechnologie.
 Schwerpunktthema Isotrope Netze.

Der Empfangsbereich fasst beide Standflächen zusammen
Der Empfangsbereich fasst beide Standflächen zusammen
Empfang
Empfang
Maschinenausstellung und Loungebereich
Maschinenausstellung und Loungebereich

Körber Paperlink auf der DRUPA

Körber Paperlink stellte sich in Düsseldorf auf der DRUPA erstmals als Dachmarke mit einem neuen Layout für acht Firmen aus Deutschland und Italien dar.
Acht Marken, drei Systeme, eine Gruppe. Über einen zentralen Empfang wurden die Besucher registriert und zu den entprechenden Bereichen geleitet.

Innenarchitektur

Die Qualität des Raumes durch Reduktion sichtbar machen. Viele Elemente aus dem Bestand wurden wieder freigelegt und restauriert und bilden so einen spannenden Kontrast zu den neuen Um- und Einbauten.
Die Qualität des Raumes durch Reduktion sichtbar machen. Viele Elemente aus dem Bestand wurden wieder freigelegt und restauriert und bilden so einen spannenden Kontrast zu den neuen Um- und Einbauten.
Jeder Nutzungsbereich innerhalb des Gebäudes ist entsprechend der Anforderungen anders gestaltet und fügt sich dennoch in das Gesamtbild ein.
Jeder Nutzungsbereich innerhalb des Gebäudes ist entsprechend der Anforderungen anders gestaltet und fügt sich dennoch in das Gesamtbild ein.

Firmensitz B.E.S.T. bodylines

In den Räumen eines ehemaligen Theaters in Frankfurt/Main planten A und O für einen Modehersteller seinen neuen Firmensitz, bestehend aus Büros, Showroom, Ateliers und Sozialräumen.

Empfang
Empfang
Installation im Wartebereich Kinder
Installation im Wartebereich Kinder
Behandlungszimmer Kinder
Behandlungszimmer Kinder

Zahnarztpraxis

A und O gestalteten eine 400qm große Zahnarztpraxis für Erwachsene und Kinder. Verschiedene Anforderungen an die Nutzung wurden berücksichtigt und zu einem Ensemble zusammengeführt. Übersichtlichkeit bei komplexen Funktionen.

Die Tresenanlage als Bugspitze des Mittelblocks mit den Konferenzräumen. Hier kommt auch schon mal ein viereinhalb Meter langes Furnierstück zum Einsatz.
Die Tresenanlage als Bugspitze des Mittelblocks mit den Konferenzräumen. Hier kommt auch schon mal ein viereinhalb Meter langes Furnierstück zum Einsatz.
Fosbury Flop’ als Schablonengrafik auf Seekieferplatten
Fosbury Flop’ als Schablonengrafik auf Seekieferplatten
Fosbury Flop’ als Schablonengrafik auf Seekieferplatten
Fosbury Flop’ als Schablonengrafik auf Seekieferplatten

TBWA: Methode als Thema

Der Backslash im Logo steht für Disruption als Unternehmenshaltung.
 Das Motiv vom Fosbury Flop, perspektivisch an die Decke projiziert, als dauerhafte Aufforderung an das Team, sich nicht mit Konventionen zu begnügen.

Neuer Ausblick nach über 70 Jahren
Neuer Ausblick nach über 70 Jahren
Hochsitz mit Stadtaussicht  
Hochsitz mit Stadtaussicht  

Bunkerumbau

Ateliers aus Abstellräumen. 1,10m starke Wanddurchbrüche und ein Fassadenerker schaffen zusätzliche Raumtiefe unter hohen Energiesparansprüchen. Und einen neuen Weitblick nach 70 Jahren.

Gedeckte Farben, ein paar Akzente und Licht – mehr ist nicht notwendig.
Gedeckte Farben, ein paar Akzente und Licht – mehr ist nicht notwendig.
Viel Ware auf kleinstem Raum.
Viel Ware auf kleinstem Raum.

CLOSED Shop

Eine kleine Fläche in Hamburg wurde für das Modelabel CLOSED in einen Herrenladen umgebaut – männlich, sportiv und „smart“, wie die Kollektion.

„Boardroom“ für einen großen Softwaredienstleister

Videokonferenz-System auf Augenhöhe mit höchsten Ansprüchen für den Vorstandsbereich. Entlastung des Raumes von medientechnischen Installationen durch die in die Tischfronten eingebauten Bildschirme.
Ein Gemeinschaftsprojekt mit Intermediate Engineering Hamburg.

Ausstellungs-Design

Reflexion über die europäische Weltsicht der Völker. Der Pfad als Projektionsstandpunkt und Weg zur Erkenntnis.
Reflexion über die europäische Weltsicht der Völker. Der Pfad als Projektionsstandpunkt und Weg zur Erkenntnis.

Humboldtforum Berlin: „Wege zur Erkenntnis“

Reflexion über den aufklärerischen Blick der Brüder Humboldt auf die damalige Welt. Das Thema der Erkenntnis wurde als selbst erfahrbarer Leitpfad für die Besucher durch die Themenbereiche umgesetzt.
Wettbewerb.

Kriege und Wiederaufbau
Kriege und Wiederaufbau
Arbeitsmittel und Arbeitswelten
Arbeitsmittel und Arbeitswelten

„VON SCHIFFEN UND DER KUNST, SICH IMMER WIEDER NEU ZU ERFINDEN."

Eine Ausstellung über Blohm+Voss von ThyssenKrupp Marine Systems.

Acht Epochen von 1877 bis 2012. 
Ein neuer Blick auf den Schwarm der Baunummern.
 Vitrinen mit den Seitenrissen aller Baunummern seit Werftgründung 1876.
 Besondere Schiffe wurden als 1:1250m Modelle gezeigt und im Kontext der Ereignisse
 beleuchtet.

Veranstaltungsarchitektur

Einfahrt des Schiffbugs in der Schiffbauhalle
Einfahrt des Schiffbugs in der Schiffbauhalle
Die Schiffbauhalle als Festsaal mit Megaleuchtern von der Ausbildungswerkstatt
Die Schiffbauhalle als Festsaal mit Megaleuchtern von der Ausbildungswerkstatt

125 Jahre Blohm+Voss

Ein Megatheater in der B+V Schiffbauhalle, die für diese Veranstaltung aus dem Produktionsablauf freigeräumt und zum Festsaal umgestaltet wurde.
Als Höhepunkt der Gala wurde das Bugsegment einer Fregatte ins Publikum gefahren.

Freie Konzepte

Präsentation des Automaten auf der Premium Berlin
Präsentation des Automaten auf der Premium Berlin

CLOSED: Jeans-Automat

Ein Hingucker, nicht nur für die Presse: 
die „magnificent CLOSED Jeans Machine“.
 Schnell noch eine frische Jeans ziehen ...

Inszenierung und Gestaltung von Markenräumen

Wir übersetzen die Werte und Haltung eines Unternehmens in die Sprache des Raumes. Dafür entwickeln wir als Architekten eine unverwechselbare Bühne für die Vermittlung der Produkt- und Dienstleistungen unserer Kunden.

 

Messekonzepte

Die Schärfung des Unternehmensprofils ist unser Anspruch.

Wir verstehen Messeauftritte als eine kontinuierliche Reflektion über die Wahrnehmung eines Unternehmens, seiner Kommunikationsziele und -inhalte.

Dabei vergessen wir nicht den Blick auf das Außergewöhnliche, die Begeisterungsfähigkeit und die Relevanz eines jeden Projektes.

Unser Ziel ist es, ein schlüssiges Gesamtbild und eine Funktionalität zu schaffen, welche die Identität der Marke und das Vertrauen in Ihr Unternehmen stärkt. Das gilt nicht nur für Besucher, sondern oft noch entscheidender für die Mitarbeiter selbst.

Wir sind der Meinung, man sieht es einem Projekt an, ob es klug und aus einer Hand gemacht ist.

Innenarchitektur

Architektur und Design werden immer bewusster als Kommunikationsplattformen für das Selbstverständnis und die Haltung eines Unternehmens genutzt. Nämlich dort, wo wir dem Unternehmen physisch begegnen.

Letztendlich sind es die Bilder und Erfahrungen solcher Begegnungen, die in unseren Köpfen die Unternehmenskultur bewusst oder unbewusst vermitteln.

Unser Anspruch ist, diese Kultur zu verstehen, zu beschreiben und herauszufinden, was eine Marke im Raum ausmacht.

Oft sind es die einfachen und unerwarteten Dinge, die plötzlich die Wahrnehmung verändern und zu einer Auseinandersetzung mit der Marke führen.

Ausstellungs-Design

Es ist neben den Exponaten die gelungene Erzählform, die eine Ausstellung erfolgreich macht.

In Zusammenarbeit mit Kuratoren, wissenschaftlichen Mitarbeitern und Künstlern entwickeln wir zu einem Thema ein gestalterisches Gesamtkonzept aus szenischen und narrativen Räumen.

Wir sind überzeugt, dass erst das erfolgreiche Zusammenwirken der unterschiedlichsten Disziplinen und Erfahrungen der Beteiligten die zu vermittelnde Geschichte und die Exponate erleb- und erfahrbar machen.

Die Entwicklung von Exponaten, interaktiven Installationen und Sondervitrinen gehören - wie die Erstellung von Beleuchtungskonzepten - zu unserem Handwerk.

Veranstaltungsarchitektur

Veranstaltungen, die unvergesslich bleiben, entstehen oft im Kontext mit einem Raum, der eine spezifische Inszenierung möglich macht.

Solche Räume zu finden und ihr Potential thematisch dem Anlass entsprechend zu entwickeln ist unsere Stärke.

Dafür analysieren wir die Möglichkeiten und die Besonderheiten des Ortes und schaffen temporäre Räume, die noch weit über die Veranstaltung hinaus lebendig in Erinnerung bleiben.

Wir verstehen uns als Berater und Gestalter im engen Austausch mit dem Kunden, der Veranstaltungsagentur oder dem Dramaturgen und loten das Machbare gemeinsam aus.

Freie Konzepte

Immer wieder entdecken wir Themen, die wir aus eigener Initiative als Konzept weiterentwickeln. Das sind Aufgaben, wo wir Möglichkeiten sehen, auch wenn es dafür (noch) keinen Kunden gibt.

Aber diese Konzepte geben uns die Freiheit, das Potential auszuloten und immer auch etwas den Horizont zu erweitern.

Dann können wir sehen, ob wir den richtigen Riecher hatten.

A und O Architekten - Raum für Marken

A und O Architekten wurden 1991 in Hamburg gegründet.
Von Beginn an liegt der Schwerpunkt neben den klassischen Architekturaufgaben in der Konzeption und dem Design von Messe- und Ausstellungsprojekten.
Durch die besonderen Anforderungen in der konzeptionellen Entwicklung von nationalen und internationalen Messebeteiligungen für den Mittelstand haben wir die Beratung und die Projektsteuerung kontinuierlich weiterentwickelt.
Für das Bundeswirtschaftsministerium wurden seit 1991 eine Vielzahl von deutschen Pavillons und Gemeinschaftsständen weltweit realisiert.
Aus dieser Erfahrung verfügen wir über ein kompetentes und erprobtes internationales Netzwerk.
Ende 2002 entschlossen sich Kai Müller-Liebenau und Tim Schulz, ihre Kenntnisse und Erfahrungen zu bündeln. Seitdem führen sie A und O Architekten als Partnergesellschaft mit zur Zeit vier festangestellten Mitarbeitern.
Ab 2004 Entwicklung von Beratungskonzepten für den Mittelstand im Bereich Messen und Ausstellungen.

 

Kai Müller-Liebenau

Seit 1984 tätig als Ausstellungs- und Messedesigner. Ab 1989 Leitung des Büros "Preuss Far East" in Singapur. 1991 Gründung des Büros A und O Architekten in Hamburg.

Tim Schulz

Bis 1995 arbeitete Tim Schulz als leitender Produktdesigner bei den Suxdorf Studios, Hamburg, und anschließend selbständig im Bereich Innenarchitektur und Ausstellungsdesign. In dieser Zeit begann Tim Schulz die Zusammenarbeit mit A und O Architekten.

Kontakt

A und O Architekten
Löwenstraße 29a
20251 Hamburg
Telefon: +49.40.406464
Telefax: +49.40.4904845
e-mail: info@aundo-architekten.de

Inhaber:
Kai Müller-Liebenau, Innenarchitekt (HAK)
Tim Schulz, Architekt (HAK)
UST-ID-Nr.: DE 226209150

Anfahrt Google Maps

 

 

Autorenverweise

Corporate Design

ON Grafik. Tom Wibberenz

www.on-grafik.de


Internetdesign/Programmierung

Convoy Interactive



Bildnachweise

Bunkerprojekt, TBWA:
Klaus Frahm

Messestände:

Kai Müller-Liebenau

Michael Päpke

Waisdesign

Portraits: 

Markus Abele
Visualisierungen:

A und O Architekten



Projektteam „125 Jahre B+V“

Abendprogramm: G. Möbius, Madeleine Lang, Prof. Thomas Hettwer 

Abendregie: Michael Batz

Veranstaltungskonzept, Veranstaltungsarchitektur, Lichtinszenierung:

Michael Batz und Kai Müller-Liebenau

Projektteam Humboldtforum

A und O Architekten, Hamburg: 

Kai Müller-Liebenau

Michael J. Koch

Mayasari F. Zoesmar

Designbüro Michael Päpke, Kiel:

Michael Päpke

Dr. Annegret Erb



Projektteam
 Blohm+Voss
"VON SCHIFFEN UND DER KUNST, SICH IMMER WIEDER NEU ZU ERFINDEN."

Zusammenarbeit mit

Kirk R. Williams: Recherche, Text, Bildredaktion

Sven Williams: Grafikdesign

Klaus Frahm: Fotografie

Kundenliste

Olympus, Sharp, Blohm+Voss, ThyssenKrupp Werften, Mankiewicz, SAACKE, Zodiac Aerospace, Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, Waldemar Link, Körber Paper Link, Caterpillar, Hummel Küchen, Weidmüller, E.C.H Will, ZVEI, TBWA, CLOSED, Hauni, 81hours/dear cashmere, Urologikum Lübeck, Zahnärztliche Praxis P. Busch, Simonsen by Simonsen

Impressum

A und O Architekten
Löwenstraße 29a
20251 Hamburg

Vertreten durch
Kai Müller-Liebenau
Tim Dierk Schulz

Kontakt
Telefon: +49.40.406464
Telefax: +49.40.4904845
E-Mail: info@aundo-architekten.de

Umsatzsteuer-ID
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß §27 a Umsatzsteuergesetz:
DE 226209150
Berufsbezeichnung: Architekten
Zuständige Kammer: Hamburgische Architektenkammer
Verliehen durch: Hamburg
Es gelten folgende berufsrechtliche Regelungen: Innenarchitekt/Architekt
Regelungen einsehbar unter: listen.akhh.de

Angaben zur Berufshaftpflichtversicherung
Name und Sitz der Gesellschaft:
VHV Versicherungen
Vereinigte Hannoversche Versicherung a.G.
VHV-Platz 1
30177 Hannover
Geltungsraum der Versicherung: Deutschland

Datenschutzerklärung

Die Nutzung unserer Webseite ist in der Regel ohne Angabe personenbezogener Daten möglich. Soweit auf unseren Seiten personenbezogene Daten (beispielsweise Name, Anschrift oder eMail-Adressen) erhoben werden, erfolgt dies, soweit möglich, stets auf freiwilliger Basis. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben.
Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.
Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit ausdrücklich widersprochen. Die Betreiber der Seiten behalten sich ausdrücklich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-Mails, vor.

Haftungsausschluss

Haftung für Inhalte
Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

Haftung für Links
Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.

Urheberrecht
Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet. Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen.